24.04.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Jusos starten kreisweite Umfrage

 

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Der Kreisverband der Jungsozialisten (Jusos) möchte "jungen Menschen im Kreis eine Stimme geben". Dazu startet der SPD- Parteinachwuchs in den kommenden Tagen eine kreisweite Umfrageaktion, bei der vor allem Jung- und Erstwähler angesprochen werden sollen. Unter dem Motto "Deine Stadt der Zukunft" werden morgen in der Göppinger Fußgängerzone Passanten zu ihren Interessen und Anliegen vor Ort befragt. "Wir möchten mit den Menschen ins Gespräch kommen. Jugendliche sind nicht per se politikverdrossen. Sie müssen nur angehört und mitgenommen werden", ist der Juso- Kreisvorsitzende Tim Zajontz überzeugt. Juso- Pressereferent Jan Petter erklärt: "Wir gehen ergebnisoffen in die Umfrage. Die Ergebnisse werden wir in die SPD und in die Kommunalparlamente tragen."

24.04.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Jusos starten kreisweite Umfrage

 

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Der Kreisverband Göppingen der Jungsozialisten (Jusos) möchte "jungen Menschen im Kreis eine Stimme geben". Dazu startet der SPD- Parteinachwuchs in den kommenden Tagen eine kreisweite Umfrageaktion, bei der vor allem Jung- und Erstwähler angesprochen werden sollen, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD- Nachwuchsorganisation. Unter dem Motto "Deine Stadt der Zukunft" werden morgen in der Göppinger Fußgängerzone Passanten zu ihren Interessen und Anliegen vor Ort befragt.

24.04.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Ein Roter bei den Roten

 

Erwin Staudt, Präsident des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, sprach vor den SPD-Senioren

Bei einer Rede vor den SPD-Senioren in Göppingen gewährte Erwin Staudt Einblicke in das Innenleben der Fußballer des VfB Stuttgart.

CEZAR MÄNDLE, Geislinger Zeitung

18.04.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Ein Roter bei den Roten

 
Der VfB-Stuttgart schwimmt auf einer Erfolgswelle, Erwin Staudt sprach darüber vor den SPD-Senioren in GP. FOTO: Mändle

Bei einer Rede vor den SPD-Senioren im Vereinsheim des TV Jahn gewährte VfB-Präsident Erwin Staudt Einblicke in das Innenleben des Bundesligisten. Und er plädierte für ehrenamtliche Tätigkeit.

CEZAR MÄNDLE, Neue Württembergische Zeitung

21.03.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Für gerechtere Lastenverteilung

 

Kritik von der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen

Kreis Göppingen. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA) im Kreis Göppingen hat sich für eine gerechtere Verteilung der Lasten aus der Finanzmarktkrise ausgesprochen. Zwar sei das Krisenmanagement als alternativlos anzusehen, in einem System der sozialen Marktwirtschaft müsse jedoch eine gerechte Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung sichergestellt werden. Der Kreisvorsitzende der AfA, Klaus-Peter Grüner, macht darauf aufmerksam, dass Bund, Länder und Gemeinden in diesem Jahr 140 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen müssten und fragt, wie diese gigantische Summe in den öffentlichen Haushalten gegenfinanziert werden kann. pm

21.03.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Für gerechtere Verteilung der Lasten

 

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA) im Kreis Göppingen hat sich für eine gerechtere Verteilung der Lasten aus der Finanzmarktkrise ausgesprochen. Zwar sei das Krisenmanagement als alternativlos anzusehen, in einem System der sozialen Marktwirtschaft müsse jedoch eine gerechte Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung sichergestellt werden. Der Kreisvorsitzende der AfA, Klaus-Peter Grüner, macht darauf aufmerksam, dass Bund, Länder und Gemeinden in diesem Jahr 140 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen müssten und fragt, wie diese gigantische Summe in den öffentlichen Haushalten gegenfinanziert werden kann.

20.03.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Frauen gleichstellen

 

Heute Aktionstag "Equal Pay Day"

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Am heutigen Freitag ist "Equal Pay Day". Ein Aktionsbündnis aus Wirtschaftsverbänden und Frauenorganisationen hat diesen bundesweiten Aktionstag ausgerufen. Der Termin markiert den Zeitraum, in dem Frauen in Deutschland über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um auf das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen. Der "Equal Pay Day" geht auf eine Initiative in den USA zurück und wurde 2008 erstmals in Deutschland durchgeführt.

12.03.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Europaabgeordnete bei 55 plus

 

Evelyne Gebhardt zum Thema "Mit Europa in die Zukunft

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Bei einer Sonderveranstaltung der SPD-Senioren 55plus spricht am 28. März um 14.30 Uhr auf Schloss Filseck (Schlosskeller) die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt zum Thema "Mit Europa in die Zukunft - unsere Partei sowie ihr europäisches Profil." Als geborene Französin, so heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes der SPD-Senioren, sei Evelyne Gebhardt geradezu prädestiniert Brücken zu bauen. Sie wolle Europa als als ein soziales, ein gerechtes und starke Erbe an die nachfolgende Generation weitergeben. Kreisvorsitzender Sascha Binder spricht ein Grußwort. Anschließend gibt es eine Schlossführung mit Werner Litz.

25.02.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Jusos kontra Mißfelder: "Diskriminierend und dumm"

 

SPD-Nachwuchs hält Hartz-IV-Äußerungen des Junge-Union-Chefs für geschmacklos

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Zu der umstrittenen Behauptung von Phillip Mißfelder, dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union, die Anhebung des Hartz IV-Regelsatzes für Kinder sei ein "Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie", haben sich auch die Jusos im Kreis kritisch zu Wort gemeldet. "Die Äußerungen von Herrn Mißfelder sind diskriminierend und dumm. Auf die Schwächsten der Gesellschaft einzutreten, zeugt von persönlicher Feigheit und schlechtem Geschmack", erklärte der Juso-Kreisvorsitzende Tim Zajontz in einer Pressemitteilung.

25.02.2009 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Kreisverband Göppingen

Jusos kontra Mißfelder: "Diskriminierend und dumm"

 

SPD-Nachwuchs hält Hartz-IV-Äußerungen des Junge-Union-Chefs für geschmacklos

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Zu der umstrittenen Behauptung von Phillip Mißfelder, dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union, die Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes für Kinder sei ein "Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie", haben sich auch die Jusos im Kreis kritisch zu Wort gemeldet.