Erster digitaler Landesparteitag - Schurwald stark vertreten

Veröffentlicht am 23.11.2020 in Ortsverein

Beim ersten digitalen Landesparteitag in Baden-Württemberg haben am Wochenende auch Delegierte des Kreisverbands Göppingen mitdiskutiert und über das Wahlprogramm zur Landtagswahl entschieden. Zur sechsköpfigen Delegation gehörte der SPD-Vorsitzende im Östlichen Schurwald Benjamin Christian sowie Vorstandsmitglied Caroline Fischer. Eine Neuerung war dabei besonders der Wechsel zwischen digitalem Format und analoger Abstimmung. Zur analogen Stimmenabgabe wurde dazu auch ein Wahllokal im Göppinger SPD-Bürgerbüro eingerichtet, in welchem die Delegierten aus Göppingen, Rems-Murr und Esslingen abstimmen konnten. Der Geislinger Landtagsabgeordnete Sascha Binder wurde im Amt des Generalsekretärs bestätigt.

„Ob gebührenfreie Kinderbetreuung, Impulse für mehr Umweltschutz oder spürbare Verbesserungen beim ÖPNV: Unser Wahlprogramm bringt viel Schwung mit für einen neuen Aufbruch in Baden-Württemberg“, zeigt sich die Göppinger Kreisvorsitzende und SPD-Landtagskandidatin Sabrina Hartmann überzeugt. „Natürlich freuen wir uns besonders, dass unser Geislinger Landtagsabgeordneter Sascha Binder erneut eindrucksvoll im Amt des Landes-Generalsekretärs bestätigt wurde“, betont der Benjamin Christian. „Die SPD Baden-Württemberg hat als erste Partei in Deutschland gezeigt, dass man auch unter Corona-Bedingungen einen Landesparteitag abhalten kann. Der Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Landesgeschäftsstelle“, freut sich Christian. Unter dem Motto „Das Wichtige jetzt“ stellt das SPD-Wahlprogramm all jene Belange in den Mittelpunkt, welche für die Menschen in ihrem konkreten Alltag ganz besonders wichtig sind – von der digitalen Infrastruktur über die Kinderbetreuung bis hin zum Strukturwandel der Industrie.

Bild: Christian verfolgt den Parteitag auf der heimischen Terrasse. Landtagskandidatin Hartmann bei der Stimmabgabe im Göppinger Bürgerbüro.