SPD ORTSVEREIN ÖSTLICHER SCHURWALD

 

Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht in Ortsverein

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Östlicher Schurwald in der Alten Station in Rechberghausen wurde turnusmäßig der Vorstand neu gewählt. Neu im Ortsvereinsvorstand ist Benjamin Dannecker (Rechberghausen) als Schriftführer und Sulaiman Mabinuori (Adelberg) als Beisitzer. Als stv. Vorsitzende wurden Caroline Fischer (Rechberghausen) und die Rechberghäuser Gemeinderätin Jutta Kraus bestätigt. Oliver Weyhmüller (Rechberghausen) bleibt Pressereferent.

Sie komplettieren den Vorstand um den Ortsvereinsvorsitzenden Benjamin Christian (Wangen), Kassier Helmut Jakob (Adelberg) und die Beisitzer Gabriele Brändle (Börtlingen), Evelyn Ertinger (Rechberghausen) und Thomas Möck (Rechberghausen). Die Kasse wird weiterhin von Eugen Haugg (Rechberghausen) und Rolf Mattes (Wangen) geprüft.

Nach den Berichten von Kassier und Vorsitzenden wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Auch bei dieser Hauptversammlung konnte der SPD-Ortsverein neue Gesichter in seiner Runde begrüßen. Seit der letzten Hauptversammlung gab es vier Neueintritte.

Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich berichtete anschließend über die Halbzeitbilanz der grün-schwarzen Landesregierung und die aktuellen Beratungen zum Nachtragshaushalt des Landes. Insbesondere beim Thema Wohnungsbau und gebührenfreie Kinderbetreuung zeigen sich massive Unterschiede zwischen SPD und Grün-Schwarz. „Die SPD im Land wird sich dafür stark machen, dass die zusätzlichen Mittel vom Bund aus dem Gute-Kita-Gesetz auch in Baden-Württemberg in den Ausbau guter Betreuungsangebote und den Einstieg in die Kostenfreiheit gesteckt werden. Bei einem Haushaltsvolumen von 50 Milliarden sollte uns die Zukunft unserer Kinder und die Entlastung von Familie das wert sein “, erläuterte Hofelich.