Den digitalen Wandel gestalten – SPD-Kreistagsfraktion besucht Pusch-Data in Eislingen

Veröffentlicht am 03.03.2020 in Kreisverband

Im Rahmen einer Besuchsreihe von Firmen und Organisation im Landkreis informierte sich die SPD-Kreistagsfraktion bei Pusch-Data in Eislingen über die Auswirkungen der Digitalisierung. Im Fokus des Gesprächs mit Geschäftsführer Andreas Pusch und Vertriebsleiter Lukas Mürdter stand die Digitalisierung der Bildungseinrichtungen. „Digitalisierung muss ganzheitlich gedacht werden und bedarf eines Kulturwandels. Bevor Schulen in digitale Endgeräte investieren, müssen sie sich zunächst Gedanken machen, was überhaupt sinnvoll und welche Infrastruktur zu schaffen ist“, erläuterte Andreas Pusch die Grundlage jeglicher Digitalisierungsstrategie.
 
Diesen Gedanken wollen die Sozialdemokraten aufnehmen, um an den beruflichen Schulen im Landkreis beste Startvoraussetzungen für Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Kreisrätin Claudia Schlürmann unterstrich, dass es nicht sinnvoll sei, wenn jede Schule ihr eigenes Konzept verfolge und es keine gemeinsame Abstimmung gebe. Hier müsse eine Koordination auf übergeordneter Ebene erfolgen.

Die SPD-Kreistagsfraktion hatte in den Haushaltsberatungen einen „Runden Tisch Strukturwandel und Qualifikation“ gefordert, um die wirtschaftlichen Umbrüche im Landkreis stärker ins Bewusstsein der Kreispolitik zu rücken. „Nur wenn wir rechtzeitig unsere Betriebe beim Strukturwandel unterstützen und neue Wirtschaftsfelder identifizieren, werden wir ein starker Industriestandort bleiben“, verdeutlichte die Fraktionsvorsitzende Susanne Widmaier. Die Digitalisierung und eine entsprechende Breitbandinfrastruktur könne hierfür eine starke Triebfeder sein.

 

Homepage SPD Kreisverband Göppingen